Regenplane, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Regenplane · Nominativ Plural: Regenplanen
Worttrennung Re-gen-pla-ne

Verwendungsbeispiele für ›Regenplane‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter der Regenplane schmust ein blond gelocktes Mädchen mit ihrem Freund.
Die Zeit, 24.07.2000, Nr. 30
Im Nordosten gebe es ein kleines Risiko, dass der Bollerwagen vormittags mit einer Regenplane bedeckt werden müsse.
Die Zeit, 16.05.2012 (online)
Dieter hat über eine selbst gezimmerte Vorrichtung eine Regenplane gespannt und die Enden mit Paketstreifen abgeklebt.
Der Tagesspiegel, 08.06.2003
Auch die Menschen im Theatron rücken näher zusammen, teilen sich Schirme und Regenplanen.
Süddeutsche Zeitung, 05.08.2002
Zitationshilfe
„Regenplane“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Regenplane>, abgerufen am 15.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Regenpfütze
Regenpfeifer
Regenperiode
Regenpelerine
Regennässe
Regenradar
regenreich
Regenrinne
Regenrohr
Regens