Regenwasser, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Regenwassers · wird nur im Singular verwendet
Aussprache  [ˈʀeːgn̩ˌvasɐ]
Worttrennung Re-gen-was-ser
Wortzerlegung  Regen Wasser
Wortbildung  mit ›Regenwasser‹ als Erstglied: Regenwasserkanal
eWDG und ZDL

Bedeutung

größere Menge, Ansammlung von Regentropfen
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: abfließendes, aufgefangenes, eindringendes, gereinigtes, kontaminiertes, anfallendes Regenwasser
als Akkusativobjekt: Regenwasser auffangen, durchlassen, aufsaugen, ableiten, speichern, sammeln, verwenden, trinken
in Präpositionalgruppe/-objekt: ein Auffangbecken für Regenwasser
als Genitivattribut: die Ableitung, Nutzung des Regenwassers
Beispiele:
das Regenwasser dringt durch das Dach, läuft an der Wand herunterWDG
sie gießt ihre Blumen mit RegenwasserWDG
Dabei erbringt unser Wald diverse kostenlose Dienstleistungen: Er speichert Kohlendioxid aus der Luft und filtert das Regenwasser, das zu Grundwasser wird. Allein in unserem Wald befinden sich sechs Trinkwasserbrunnen, die von Wasserversorgern genutzt werden. [Die Welt, 28.09.2019]
Auf einem begrünten Dach kann auch Regenwasser zurückgehalten werden, es wird von der Substratschicht gespeichert und später von den Pflanzen verdunstet. [Welt am Sonntag, 28.07.2019, Nr. 30]
Die Folge [der Lehmziegelbauweise] ist, daß die Tempel und Paläste unter der Einwirkung der Witterung immer wieder in kürzester Zeit verfallen und vom Regenwasser weggeschwemmt werden und dann immer wieder neu aufgebaut werden müssen. [Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. II,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1893], S. 16780]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Thesaurus

Synonymgruppe
Niederschlagswasser  ●  Regenwasser  Hauptform
Oberbegriffe
  • Wasser  Hauptform · Aqua  fachspr., lat. · H2O  fachspr., Abkürzung · H₂O  fachspr., Abkürzung · Nass  geh. · Quell des Lebens  geh., poetisch · blaues Gold  geh., literarisch · das nasse Element  geh., literarisch · kostbares Nass  geh. · kühles Nass  ugs., mediensprachlich

Typische Verbindungen zu ›Regenwasser‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AbflußBeispielsätze anzeigen AbleitenBeispielsätze anzeigen AbleitungBeispielsätze anzeigen AbwasserBeispielsätze anzeigen AuffangbeckenBeispielsätze anzeigen AuffangenBeispielsätze anzeigen EindringenBeispielsätze anzeigen LeitungswasserBeispielsätze anzeigen PfützeBeispielsätze anzeigen SchmutzwasserBeispielsätze anzeigen ToilettenspülungBeispielsätze anzeigen VersickernBeispielsätze anzeigen VersickerungBeispielsätze anzeigen ZisterneBeispielsätze anzeigen abfließenBeispielsätze anzeigen abfließendBeispielsätze anzeigen ablaufendBeispielsätze anzeigen ansammelnBeispielsätze anzeigen auffangenBeispielsätze anzeigen aufgefangenBeispielsätze anzeigen auswaschenBeispielsätze anzeigen eindringendBeispielsätze anzeigen eingedrungenBeispielsätze anzeigen gereinigtBeispielsätze anzeigen gesammeltBeispielsätze anzeigen sickernBeispielsätze anzeigen spülenBeispielsätze anzeigen tropfenBeispielsätze anzeigen verdunstenBeispielsätze anzeigen versickernBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Regenwasser‹.

Zitationshilfe
„Regenwasser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Regenwasser>, abgerufen am 18.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Regenwand
Regenwald
regenverhangen
Regenumhang
Regenüberlaufkanal
Regenwasserkanal
regenweich
Regenwetter
Regenwolke
Regenwurm