Regieanweisung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRe-gie-an-wei-sung (computergeneriert)
WortzerlegungRegieAnweisung
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch Regieanmerkung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anmerkung Autor Autorin Dialog Drehbuch Komponist Libretto Stück Text Textbuch ausführen ausführlich befolgen detailliert enthalten erteilen folgen häufig inszenieren knapp lakonisch lauten lesen mitlesen notieren präzis vorlesen vorschreiben vortragen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Regieanweisung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber da hat wohl jemand Regieanweisungen viel zu wörtlich genommen.
Bild, 15.03.2006
Damit er nicht szenisch verhungert, sagt er auch an anderer Stelle die Regieanweisungen auf.
Die Welt, 10.07.2000
Nicht zufällig erlangen die Regieanweisungen mit diesem Autor eigenständige literarische Qualität.
konkret, 1997
Jetzt muß er sich auch noch von zwei Mädchen schlagen lassen - die Regieanweisung will es so.
Der Tagesspiegel, 29.01.1997
Des Gouverneurs Begegnung mit dem Kapitän ist, wie es die Regieanweisung vorgibt, betont formell.
Schrott, Raoul: Tristan da Cunha oder die Hälfte der Erde; Hanser Verlag 2003, S. 272
Zitationshilfe
„Regieanweisung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Regieanweisung>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Regieanmerkung
Regie
Reggae
Regesten
Regeste
Regiearbeit
Regieassistent
Regieassistenz
Regiebemerkung
Regiebetrieb