Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Regierungsauftrag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Regierungsauftrag(e)s · Nominativ Plural: Regierungsaufträge
Aussprache [ʀeˈgiːʀʊŋsˌʔaʊ̯ftʀaːk]
Worttrennung Re-gie-rungs-auf-trag
Wortzerlegung Regierung Auftrag
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur Bundestagswahl.
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
Auftrag, der von einer Regierung (1 b) oder in deren Namen einer Person, einem Unternehmen o. Ä. erteilt wird
Beispiele:
Nicola entkommt und recherchiert zunächst auf eigene Faust – dann im Regierungsauftrag. [Süddeutsche Zeitung, 18.03.2020]
Hamburgs [AfD-]Landeschef Dirk Nockemann kritisierte, gewählte Parlamentarier sollten »im Regierungsauftrag« bespitzelt werden. [Hamburger Abendblatt, 04.03.2021]
Die Tatsache, dass das FBI gegen ihn [Jimi Hendrix] ermittelt hatte, brachte ein paar unterschiedlich wahnsinnige Theorien über seinen Tod mit sich – darunter die vom Regierungsauftrag oder einem Mafiamord. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.2020]
Es gebe grundsätzlich keine Eile bei der […]Privatisierung, die laut Regierungsauftrag bis zum Ende der Legislaturperiode[…] über die Bühne gehen soll. [Der Standard, 29.01.2004]
Holz, und zwar das kostbare rote Padaukholz, ist es ja auch gewesen, das mich im Regierungsauftrag nach der verschlossenen Inselwelt der Andamanen geführt hat. [Hagenbeck, John / Ottmann, Victor: Südasiatische Fahrten und Abenteuer. Dresden: Deutsche Buchwerkstätten 1924, S. 99]
spezieller geschäftlicher Auftrag, den die Regierung eines Staates, eines Landes o. Ä. erteiltDWDS
Grammatik: meist im Plural
Synonym zu Staatsauftrag
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: lukrative Regierungsaufträge
als Akkusativobjekt: Regierungsaufträge vergeben, annehmen, bekommen
in Präpositionalgruppe/-objekt: der Zugang zu Regierungsaufträgen
Beispiele:
[Bundesfinanzminister] Scholz machte […] deutlich, dass er künftig jene Kanzleien, die an Cum‑Ex‑Geschäften beteiligt waren, nicht mehr bei Regierungsaufträgen berücksichtigen will. [Die Welt, 10.09.2020]
Ein Regierungsauftrag für 150 Schulbänke konnte dank guter Ausstattung mit Maschinen fristgerecht ausgeliefert werden. [Reutlinger General-Anzeiger, 07.12.2020]
Der ungarische Arm der Antikorruptionsorganisation Transparency International (TI) wirft ihm [László Trócsányi] vor, dass seine Anwaltskanzlei während seiner Zeit als [Justiz-]Minister Regierungsaufträge erhalten habe. [Süddeutsche Zeitung, 14.09.2019]
Sein Vater ist Chef einer Firma, die lukrative Regierungsaufträge bekam. [Berliner Zeitung, 07.10.1998]
Da der Übergang zu der durch den Code geforderten 35‑Stunden‑Woche die Entlassung zahlreicher Arbeiter zur Folge hätte, hat sich […] General Johnson bereit erklärt, gewisse Ausnahmen zuzulassen, falls Ford keine Arbeiter entläßt. Damit dürfte auch der vom Kriegsamt ausgesprochene Boykott der Ford‑Werke bei Regierungsaufträgen gegenstandslos geworden sein. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]]
2.
(durch das höchste Verfassungsorgan förmlich erteilter oder nach einen Wahlsieg beanspruchter) Auftrag zur Bildung einer RegierungDWDS
Grammatik: meist im Singular
siehe auch Wählerauftrag
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein klarer Regierungsauftrag
mit Genitivattribut: der Regierungsauftrag der Wähler
als Akkusativobjekt: den Regierungsauftrag erteilen
Beispiele:
Jetzt hat der Wähler der bestehenden Ampel einen Regierungsauftrag erteilt, und wir gehen auf die Oppositionsbank. [Allgemeine Zeitung, 17.03.2021]
[Italiens] Staatschef Sergio Mattarella redet mit allen Parteien, dann will er entscheiden, ob er [Giuseppe] Conte einen neuen Regierungsauftrag erteilt, es wäre schon dessen dritter, in weniger als drei Jahren. [Süddeutsche Zeitung, 29.01.2021]
Immerhin: Robert Habeck [Co-Bundesvorsitzender der »Grünen«] hat in dieser Woche […] schon einmal durchblicken lassen, worum es ihm, worum es seiner Partei gehen würde, wenn sie im Dezember 2021 einen Regierungsauftrag erhielte. [Die Welt, 10.07.2020]
Der Ball liege bei Ministerpräsident Ramelow; die CDU habe keinen Regierungsauftrag in dem Bundesland [Thüringen] und somit auch keinen Grund, proaktiv auf andere Parteien zuzugehen. [Die Welt, 07.02.2020]
SPD und FDP haben vor den Landtagswahlen 1974 [in Niedersachsen] eine klare Koalitionsaussage gemacht, für die sie am 9. Juni 1974 eine Mehrheit und damit den Regierungsauftrag von den Bürgern erhalten haben. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1976]]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Regierungsauftrag‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Regierungsauftrag‹.

Zitationshilfe
„Regierungsauftrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Regierungsauftrag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Regierungsassessor
Regierungsarmee
Regierungsarbeit
Regierungsapparat
Regierungsantritt
Regierungsausschuss
Regierungsbank
Regierungsbeamte
Regierungsbeauftragte
Regierungsbefehl