Regierungsentwurf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Regierungsentwurf(e)s · Nominativ Plural: Regierungsentwürfe
Worttrennung Re-gie-rungs-ent-wurf

Typische Verbindungen zu ›Regierungsentwurf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Regierungsentwurf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Regierungsentwurf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daher war es für die Opposition leicht, den Regierungsentwurf zu torpedieren.
Die Zeit, 14.11.1997, Nr. 47
Nach dem ursprünglichen Regierungsentwurf sollte die Sätze teilweise ab dem Jahr 2002 abgesenkt werden.
Der Tagesspiegel, 25.06.1997
Ebenso lehnt er den Regierungsentwurf eines neuen Schulgesetzes mehrheitlich ab.
o. A.: 1927. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 28485
So ging der eingebrachte Regierungsentwurf auch noch auf Einengung der wenigen Rechte aus.
Baader, Ottilie: Ein steiniger Weg, Lebenserinnerungen einer Sozialistin. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 18995
Einen umfassenden Regierungsentwurf zur Reform des Zentralregisters hat bisher die Mehrheit des Bundesrats blockiert.
o. A. [rast]: Ordnungswidrigkeit. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1980]
Zitationshilfe
„Regierungsentwurf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Regierungsentwurf>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Regierungsentscheidung
regierungseigen
Regierungsebene
Regierungsdirektor
Regierungsdelegation
Regierungserfahrung
Regierungserklärung
Regierungserlass
regierungsfähig
Regierungsfähigkeit