Regierungsfunktion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Regierungsfunktion · Nominativ Plural: Regierungsfunktionen
WorttrennungRe-gie-rungs-funk-ti-on

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kernbereich ausüben übernehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Regierungsfunktion‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Aufteilung der Regierungsfunktion zwischen zwei Städten sei zu teuer und mache wenig Sinn.
Die Welt, 01.09.2000
Bis dahin ist er bereit, Regierungsfunktionen zu übernehmen, in allen Ländern der Erde.
Der Tagesspiegel, 02.01.2003
Jedoch wird die amerikanische Beteiligung an den Regierungsfunktionen nur von sehr geringem Ausmaße sein.
Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]
In der Dynamik des Auseinandersetzungsprozesses zwischen beiden Organen vermag eine Regierung wohl auch Aufgaben des Parlaments und dieses Regierungsfunktionen an sich zu ziehen.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 1037
Danach soll Bosnien-Herzegowina als einheitlicher Staat mit demokratischer Verfassung erhalten bleiben, in dem die meisten Regierungsfunktionen jedoch von den zehn weitgehend Autonomen Provinzen ausgeübt werden.
o. A. [jsc]: Vance-Owen-Plan. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1993]
Zitationshilfe
„Regierungsfunktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Regierungsfunktion>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Regierungsführung
regierungsfreundlich
Regierungsfraktion
Regierungsform
regierungsfeindlich
Regierungsgebäude
Regierungsgegner
Regierungsgeschäft
Regierungsgewalt
Regierungshandeln