Regierungsstil, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Regierungsstil(e)s · Nominativ Plural: Regierungsstile
WorttrennungRe-gie-rungs-stil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundeskanzler Kabinett Kanzler Korruption Kritik Ministerpräsident Protest Unzufriedenheit Vorgänger autokratisch autoritär beklagen chaotisch diktatorisch effizient eigenwillig empfunden kennzeichnen korrupt kritisieren kritisiert pflegen pragmatisch prägen präsidial richten selbstherrlich unkonventionell ändern üben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Regierungsstil‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie richten sich inzwischen vor allem gegen den autoritären Regierungsstil der Regierung.
Die Zeit, 13.07.2013 (online)
Er hat einen anderen Regierungsstil, dann muss er auch dazu stehen.
Bild, 26.05.2004
Seit die PP vor zwei Jahren die absolute Mehrheit gewann, ist ihr Regierungsstil härter geworden.
Die Welt, 20.06.2002
Nach heftigen Protesten gegen seinen Regierungsstil brachte er sich 1954 um.
Süddeutsche Zeitung, 31.10.2000
Die eine ist der konzeptionslose, dilettantisch wirkende Regierungsstil des Kanzlers.
Der Spiegel, 06.08.1984
Zitationshilfe
„Regierungsstil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Regierungsstil>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Regierungsstelle
Regierungssprecher
Regierungsspitze
Regierungssoldat
Regierungssitz
Regierungssystem
Regierungstätigkeit
regierungstreu
Regierungstruppe
Regierungsübernahme