Regierungssystem, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Regierungssystems · Nominativ Plural: Regierungssysteme
Aussprache
WorttrennungRe-gie-rungs-sys-tem

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundesrepublik Funktionieren Grundgesetz Ideologie Stabilität Zusammenbruch absolutistisch aufzwingen autoritär beibehalten bestehend demokratisch englisch freiheitlich funktionierend föderal gegenwärtig herrschend iranisch islamisch kommunistisch orientiert parlamentarisch präsidentiell präsidial republikanisch stabil totalitär Übergang ägyptisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Regierungssystem‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unser komplexes Regierungssystem braucht aber ganz einfach auch besser aufgeklärte Bürger.
Der Tagesspiegel, 14.06.1999
Wir haben in Singapur asiatische Werte - aber wir haben eben auch ein modernes Regierungssystem.
Die Zeit, 20.02.1998, Nr. 9
Die Literatur über Wesen und Probleme des parlamentarischen Regierungssystems ist uferlos.
Böckenförde, Ernst-Wolfgang: Die Organisationsgewalt im Bereich der Regierung, Berlin: Duncker u. Humblot 1964, S. 280
Politische Parteien waren aktiv, aber es gab kein parlamentarisches Regierungssystem.
Weizsäcker, Richard von: Dreimal Stunde Null? 1949 1969 1989, Berlin: Siedler Verlag 2001, S. 14
Im Sinne der Tradition von Westminster hat sie das parlamentarische Regierungssystem übernommen.
Panikkar, Kavalam Madhava: Neue Staaten in Asien und Afrika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10085
Zitationshilfe
„Regierungssystem“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Regierungssystem>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Regierungsstil
Regierungsstelle
Regierungssprecher
Regierungsspitze
Regierungssoldat
Regierungstätigkeit
regierungstreu
Regierungstruppe
Regierungsübernahme
Regierungsumbildung