Regierungstruppe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Regierungstruppe · Nominativ Plural: Regierungstruppen
Aussprache 
Worttrennung Re-gie-rungs-trup-pe
Wortzerlegung Regierung Truppe
eWDG

Bedeutung

Truppe, die bei einem bewaffneten Konflikt im Inneren eines Staates auf der Seite der Regierung steht

Typische Verbindungen zu ›Regierungstruppe‹ (berechnet)

Angriff Offensive Soldat Vormarsch angolanisch angreifen beschießen bosnisch bosnisch-muslimisch einnehmen erobern erobert georgisch jemenitisch kambodschanisch kongolesisch laotisch malisch mazedonisch somalisch srilankisch sudanesisch syrisch südvietnamesisch tadschikisch tschadisch töten ukrainisch zairisch zurückerobern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Regierungstruppe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Regierungstruppe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch am gleichen Tage stellen Regierungstruppen die Ordnung wieder her. [o. A.: 1919. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 327]
Die bosnischen Medien sprachen angesichts der jüngsten Erfolge der Regierungstruppen von einer militärischen Wende. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1994]]
Bei der darauffolgenden Vertreibung durch Regierungstruppen verlieren 41 von ihnen ihr Leben. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1983]]
Den Regierungstruppen sprach er sein "großes Vertrauen" aus und rief sie zur "Erfüllung der nationalen Mission" auf. [Die Zeit, 01.08.2013 (online)]
Regierungstruppen greifen Viertel an, die von Gegnern des Regimes kontrolliert werden. [Die Zeit, 29.07.2012 (online)]
Zitationshilfe
„Regierungstruppe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Regierungstruppe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Regierungstisch
Regierungssystem
Regierungsstil
Regierungsstelle
Regierungssprecherin
Regierungstätigkeit
Regierungsumbildung
Regierungsverantwortung
Regierungsverhandlung
Regierungsverordnung