Regietisch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRe-gie-tisch (computergeneriert)
WortzerlegungRegieTisch
eWDG, 1974

Bedeutung

Tisch, von dem aus der Regisseur die Probe im Theater leitet

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kann man sich so einfach an den Regietisch setzen und die Federführung für eine ganze Operninszenierung übernehmen?
Der Tagesspiegel, 01.11.2003
Doch die Sterne logen: Den geplanten Live-Auftritt sagte sie ab, die vorab gedrehte Film-Version fiel, aus Zeitmangel, unter den Regietisch.
Der Spiegel, 12.10.1981
Zitationshilfe
„Regietisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Regietisch>, abgerufen am 22.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Regietheater
Regiestab
Regierwerk
Regierungszentrale
Regierungszeitung
Regime
Regimeanhänger
regimefeindlich
Regimegegner
Regimekritiker