Regimentskapelle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRe-gi-ments-ka-pel-le
WortzerlegungRegimentKapelle1
eWDG, 1974

Bedeutung

Militär
Beispiel:
die Regimentskapelle spielte Marschmusik

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Regimentskapelle vorneweg, marschiert, sie reitet durch den freigebliebenen Raum zwischen den Menschenmassen hier und den Fahnen dort.
o. A.: Abschlussfeier des 15. Deutschen Turnfestes in Stuttgart, 30.07.1933
Farben wehten von allen Giebeln und Regimentskapellen durchzogen am frühen Morgen die Innere Stadt und die Vorstädte.
Wildgans, Anton: Musik der Kindheit, Ein Heimatbuch aus Wien. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 2889
So harmonierte Rihms leicht gestörter Walzer mit dem Militärmarsch, den Korngold 1918 für seine Regimentskapelle schrieb, um im Mittelteil vorschriftswidrig in den Ballsaal abzuschweifen.
Die Welt, 03.01.2005
William Herschel verließ 1752 diese Schule und trat ein Jahr später als Oboist und V.- Spieler in die Regimentskapelle ein.
Cudworth, Charles L.: Herschel. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 36380
Der instrumentale Theil wird bestritten von der Regimentskapelle des 4. Garderegiments z. F.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 05.03.1903
Zitationshilfe
„Regimentskapelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Regimentskapelle>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Regimentskamerad
Regimentsfahne
Regimentschef
Regimentsarzt
regimenterweise
Regimentskommandeur
Regimentsmusik
Regimentsrapport
Regimentsstab
regimetreu