Reglement, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Reglements · Nominativ Plural: Reglements
Nebenform schweizerisch Reglement · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Reglements · Nominativ Plural: Reglemente
Aussprache
WorttrennungRe-gle-ment · Reg-le-ment (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Reglement‹ als Erstglied: ↗reglementmäßig · ↗reglementwidrig
eWDG, 1974

Bedeutung

Gesamtheit der für einen Dienst, eine Tätigkeit geltenden Vorschriften
Beispiele:
ein festgelegtes, strenges, starres, neues Reglement
ein Reglement ausarbeiten, aufstellen
das Reglement befolgen
er hält sich streng an das Reglement, arbeitet genau nach dem für seinen Dienst gültigen Reglement
Sport Sammlung von national oder international geltenden Regeln für eine Sportart
Beispiel:
die Entscheidung wurde nach dem geltenden Reglement gefällt
Militär, veraltend Dienstvorschrift
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Reglement n. ‘Verordnung, Vorschrift’, Entlehnung (16. Jh.) von gleichbed. mfrz. reiglement, frz. réglement, gebildet zu frz. régler ‘liniieren, ordnen, festsetzen’, abgeleitet von frz. régle ‘Lineal, Ordnung, Regel’, aus lat. rēgula ‘Leiste, Latte, Stab, Richtscheit, Lineal, Regel, Richtschnur, Grundsatz’ (s. ↗Regel).

Thesaurus

Synonymgruppe
(diplomatisches) Protokoll · ↗(höfisches) Zeremoniell  ●  Reglement  geh., franz.
Oberbegriffe
  • handlungsleitende Norm(en)
  • Regelsammlung · ↗Regelwerk · Reglement · Regularien · Regularium
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Regelsammlung · ↗Regelwerk · Reglement · Regularien · Regularium
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Einhaltung FIA FIBT Fifa Fußball-Union Grauzone IBF Lücke Radsport-Verband Radsportverband Reglement Schlupfloch Skiverband UCI Verstoß Weltverband ausreizen besagen disqualifizieren geändert obrigkeitlich sportlich starr streng strikt technisch unterwerfen verstoßen vorschreiben Änderung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reglement‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem noch bis zum Jahr 2007 geltenden Reglement sind nur zwölf Teams zur WM zugelassen.
Süddeutsche Zeitung, 18.10.2001
Für Österreich darf er nach dem Reglement der Fifa nicht spielen.
Der Tagesspiegel, 15.02.2000
Wir richten uns in unseren Ausführungen nach der deutschen Übersetzung des Reglements.
Kühne, Heinz: Wir sammeln Briefmarken, Gütersloh u. a.: Bertelsmann Ratgeberverl. [1969] [1959], S. 123
Man bezieht das Leben fix und fertig aus dem Reglement.
Walser, Martin: Ehen in Philippsburg, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1957], S. 75
Da es sich um neue Formen handelte, entwarf ich selbst das Reglement.
Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 154
Zitationshilfe
„Reglement“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reglement>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Registrierung
Registrierschein
registrierpflichtig
Registriernummer
Registrierkasse
reglementarisch
reglementieren
Reglementierung
reglementmäßig
reglementwidrig