Regulation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Regulation · Nominativ Plural: Regulationen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungRe-gu-la-ti-on
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Regulation‹ als Letztglied: ↗Dysregulation · ↗Handlungsregulation
eWDG, 1974

Bedeutung

Ausgleich bei Störungen, Regulierung
Beispiele:
Medizin die Regulation der Herzdurchblutung, Bewegung
Medizin die hormonale Regulation
die Regulation sowohl der ökonomischen als auch vieler anderer gesellschaftlicher Vorgänge [KlausKybernetik476]

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Regelung · Regulation · ↗Regulierung · ↗Steuerung
Unterbegriffe
  • PTP-Steuerung · Punktsteuerung
  • Datenflusskontrolle · Datenflusssteuerung
  • Antriebsschlupfregelung · ↗Traktionskontrolle  ●  Antischlupfregelung  ugs.
  • Chopper-Steuerung · Impulssteuerung
  • VPS · verbindungsprogrammierte Steuerung  ●  festverdrahtete Logik  ugs. · festverdrahtete Steuerung  ugs.
  • Lageregelung · ↗Stabilisation
  • Bahnsteuerung · CP-Steuerung
  • Lageregelung · Positionsregelung
  • Ablaufsteuerung · Schrittkette
  • Dampfmaschinensteuerung · ↗Steuerung
  • Prozesslenkung · Prozessregelung · ↗Prozesssteuerung
Assoziationen
Medizin
Synonymgruppe
Adaption · Anpassung an die Umwelt · Regulation

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blutdruck Funktion Gen Genaktivität Handlunge Immunsystem Körpergewicht Körpertemperatur Mechanismus Organ Regulation Schlaf Stoffwechsel Störung Vorgang Wasserhaushalt Zellteilung Zellwachstum Zellzyklus beeinflussen beteiligen eingreifen gesellschaftlich hormonell natürlich neuronal psychisch staatlich stören vegetativ

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Regulation‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Geschichte haben Revolutionen immer neue Regulationen erforderlich gemacht.
Die Zeit, 17.07.2012, Nr. 21
Nach der Wende 1989 musste sie keine staatlichen Regulationen mehr fürchten.
Der Tagesspiegel, 09.08.2003
Dieses überraschende Ergebnis erklärt sich möglicherweise durch eine Störung der Regulation.
Bresch, Carsten: Klassische und molekulare Genetik, Berlin u. a.: Springer 1965 [1964], S. 279
Die Regulation in solchen Teilen entspricht der in physikalischen Systemen.
Goldstein, Kurt: Der Aufbau des Organismus, Den Haag: Nijhoff 1934, S. 326
Wir beschränken die nachfolgenden Betrachtungen zunächst auf die Regulation der Größe eines gesehenen Objekts.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 170
Zitationshilfe
„Regulation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Regulation>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Regularkleriker
Regularkanoniker
Regularität
regularisieren
Regularien
Regulationsmechanismus
regulativ
Regulator
regulatorisch
regulierbar