Reichsführer

GrammatikSubstantiv
WorttrennungReichs-füh-rer (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

historisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Becher Befehl Chef Freundeskreis Reichsinnenminister Reichsleiter Reichsminister SS Sicherheitsdienst Stab Studentenschaft Vereinbarung Weisung anordnen befehlen ernennen unterstehen unterstellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reichsführer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Reichsführer habe sich freundlich alles angehört, ein paar Mal genickt.
Die Welt, 17.07.2004
Die Nähe zum Reichsführer verschaffte dem Erfolg gewohnten Schriftsteller das unmittelbare Erlebnis nahezu unbeschränkter Macht, »heroischen« Kampfes und historischer »Größe«.
Die Zeit, 17.03.2004, Nr. 12
Was meinen Sie mit »Reichsführer«, ist es dasselbe wie »Reichsleiter«?
o. A.: Zweihundertzehnter Tag. Freitag, 23. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 31908
Der Reichsführer Himmler war persönlich zweifellos ein Gegner von Frank.
o. A.: Einhundertzweiter Tag. Montag, 8. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 17215
Wir haben uns an Reichsführer Himmler gewandt und nicht nachgegeben.
o. A.: Einhunderteinundfünfzigster Tag. Montag, 10. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 23659
Zitationshilfe
„Reichsführer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reichsführer>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reichsfreiherr
Reichsfräulein
Reichsfahne
Reichseinigung
Reichseinheit
Reichsfürst
reichsfürstlich
Reichsgebiet
Reichsgedanke
Reichsgeier