Reichsgebiet

WorttrennungReichs-ge-biet (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gebiet des Deutschen Reiches

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufenthalt Einflug Feind Kriegsgefangene Luftoffensive Luftwaffe Nacht Protektorat Sachwert Souveränität Störflug Terrorangriff Vergrößerung Viertel Westgebiet abschießen damalig deportieren eindringen einfliegen gesamt nordwestlich nördlich römisch schossen südlich südwestlich westlich überfliegen übrig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reichsgebiet‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber der Druck von außen auf das Reichsgebiet wurde immer stärker.
Die Zeit, 08.02.1982, Nr. 06
Das Reichsgebiet, das von 1919 bis 1937 unverändert geblieben ist, zerfällt heute in sechs Teile.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 316
Sie sagten doch, daß bezüglich der Krim tatsächlich die Rede davon war, die Krim zum Reichsgebiet zu machen.
o. A.: Siebenundachtzigster Tag. Donnerstag, 21. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 15879
Die Führung des Gebietes muß es uns ermöglichen, auch das Reichsgebiet von Juden und Polen zu reinigen.
o. A.: Einunddreißigster Tag. Donnerstag, 10. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 8197
Wiederholt kehrte er als Kurier mit falschen Papieren ins Reichsgebiet zurück.
Die Welt, 18.05.2002
Zitationshilfe
„Reichsgebiet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reichsgebiet>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
reichsfürstlich
Reichsfürst
Reichsführer
Reichsfreiherr
Reichsfräulein
Reichsgedanke
Reichsgeier
Reichsgericht
Reichsgeschichte
Reichsgewalt