Reichweite, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Reich-wei-te
Wortzerlegung reichenWeite
eWDG, 1974

Bedeutung

Entfernung, bis zu der etw., jmd. reicht, die etw., jmd. (bequem oder mit Anstrengung) erreicht
Beispiele:
er stellte seine Tasche in Reichweite ab
etw. befindet sich, gerät außer Reichweite
Technikdie Reichweite eines Senders (= Entfernung, bis zu der ein Sender einwandfrei empfangen werden kann)
Technikdas Überschallflugzeug hat eine Reichweite von 6 500 km
TechnikRaketen mit einer Reichweite von mehreren hundert Kilometern
um die Bonbonniere zu leeren, die sich in ihrer Reichweite befand [ FürnbergMozart-Novelle10]
Decke mich zu, wenn du etwas Warmes in Reichweite hast [ G. Hauptm.SonnenuntergangV]

Thesaurus

Synonymgruppe
Aktionsradius · ↗Einflussbereich · ↗Einwirkungsbereich · Reichweite · ↗Wirkungsbereich · ↗Wirkungskreis  ●  ↗Skopus  fachspr., Sprachwissenschaft · ↗Spannweite  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Griffweite · Reichweite
Synonymgruppe
Bedeutung · Reichweite · ↗Wirkung  ●  ↗Strahlkraft  fig.

Typische Verbindungen zu ›Reichweite‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reichweite‹.

Zitationshilfe
„Reichweite“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reichweite>, abgerufen am 06.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
reichverziert
Reichtum
reichsweit
Reichswehr
Reichsvogt
reif
reifbehangen
Reifbildung
Reife
Reifegrad