Reigenspiel

GrammatikSubstantiv
WorttrennungRei-gen-spiel (computergeneriert)
WortzerlegungReigenSpiel
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
vor Torfahrten, in denen kleine Kinder Reigenspiele spielten [WeiskopfAbschied v. Frieden1,204]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er spielt an einem ungarischen Reigenspiel mit, bei dem man sich nach einem unverständlichen Gesang küssen darf.
Die Zeit, 03.08.1973, Nr. 32
Auch Moritaten und Balladen, Reigenspiele, Mittwinterlieder sind ins K. eingegangen.
o. A.: K. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 8969
Wir werden Zeugen eines Tanz-Dramas vom menschlichen Leben zwischen Einsamkeit und Reigenspiel, Trauer und Lust, Jugendfröhlichkeit und Altersgebrechlichkeit, vom Werben und Verstoßenwerden.
Die Zeit, 12.03.1993, Nr. 11
Zitationshilfe
„Reigenspiel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reigenspiel>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reigen
Reifweide
Reifungsprozess
Reifung
Reifspiel
Reigentanz
Reihe
reihen
Reihenaufnahme
Reihenbau