Reihenmotor, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungRei-hen-mo-tor
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Motor, bei dem die Zylinder (parallel) in einer Reihe angeordnet sind

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man baut Reihenmotoren mit Wasserkühlung und treibt damit die Vorderräder an.
Die Zeit, 23.02.1976, Nr. 08
Der neu entwickelte Sechszylinder, der nach guter BMW-Tradition ein Reihenmotor ist, bedeutet einen weiteren Meilenstein in der Motorenentwicklung.
Der Tagesspiegel, 02.01.2005
Es wird drei verschiedene Reihenmotoren mit drei, vier und sechs Zylindern geben, diedie von 1999 an in Serie gehen.
Süddeutsche Zeitung, 30.04.1997
Angetrieben wird er von einem Sechszylinder- Reihenmotor M 447 h, einem Modell, das sich bereits in Erdgas-Stadtbussen bewährt hat.
Süddeutsche Zeitung, 30.03.1996
Zitationshilfe
„Reihenmotor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reihenmotor>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reihenmittelhaus
Reihenhaussiedlung
Reihenhaus
Reihengrab
Reihenfolge
Reihensaat
Reihenschaltung
Reihensiedlung
Reihentanz
Reihenuntersuchung