Reingold

GrammatikSubstantiv
WorttrennungRein-gold

Verwendungsbeispiele für ›Reingold‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute verschickt sie zweimal im Monat 400 Einladungen, langsam hat sich das Reingold unter den Kulturliebhabern herumgesprochen.
Süddeutsche Zeitung, 17.08.2002
Zum Reingold in der Novalisstraße wird man, obwohl es nur zwei Häuserblocks hinter der Oranienburger Straße liegt, nicht so ohne weiteres hingespült.
Süddeutsche Zeitung, 13.10.1999
Heute wird Ekkehard Ehlers im Reingold seine Lieblingsmusik, eine Art Bilderbogen, wie er sagt, vorstellen.
Der Tagesspiegel, 23.08.2002
Zitationshilfe
„Reingold“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reingold>, abgerufen am 17.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reingewinn
Reingewicht
reinfuttern
Reinfusion
Reinform
reingolden
reinhacken
reinhalten
Reinhaltung
reinhängen