Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Reisanbau, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Reisanbau(e)s · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Reis-an-bau
Wortzerlegung Reis2 Anbau1

Verwendungsbeispiele für ›Reisanbau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort ging man davon aus, dass die Industrie den Reisanbau dort bald verdrängen würde. [Die Zeit, 29.10.2012, Nr. 44]
Australische Forscher haben ein Gen entdeckt, das den Reisanbau revolutionieren könnte. [Die Welt, 24.07.2002]
Morgen Landes bewässert und elektrische Energie erzeugt würden, sondern daß auch der Reisanbau wesentlich davon profitieren werde. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1960]]
Der Zyklus des Reisanbaus ist noch immer dafür bestimmend, wann die großen Feste mit den überkommenen Ritualen gefeiert werden. [Die Zeit, 19.04.1996, Nr. 17]
Man hatte keine Erfahrungen im Reisanbau, und es gab keine geeigneten Maschinen. [o. A.: An der schönen grünen Donau. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]]
Zitationshilfe
„Reisanbau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reisanbau>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reisacker
Reis
Reinzucht
Reinvestition
Reinvermögen
Reisauflauf
Reisbau
Reisbauer
Reisbier
Reisbranntwein