Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Reiseanzug, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Reiseanzug(e)s · Nominativ Plural: Reiseanzüge
Aussprache 
Worttrennung Rei-se-an-zug
Wortzerlegung Reise Anzug, reisen Anzug
eWDG

Bedeutung

praktischer Anzug für die Reise

Typische Verbindungen zu ›Reiseanzug‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reiseanzug‹.

Verwendungsbeispiele für ›Reiseanzug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der eine Herr im grauweißen, gutsitzenden Reiseanzug ist etwa 30 Jahre alt. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 12.03.1924]
Fast hätte ihn Gottfried in dem nüchternen Reiseanzug nicht erkannt. [Keller, Paul: Ferien vom Ich, München: Bergstadtverl. Korn 1963 [1915], S. 198]
Selbstverständlich kann sich das Brautpaar auch im Reiseanzug trauen lassen, um direkt von der Kirche nach dem Bahnhof fahren zu können. [Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 286]
Christopher zog sein bestes Gewand an, den Reiseanzug hängte er nicht in den Schrank, sondern legte ihn in den Koffer. [Bodenreuth, Friedrich [d.i. Jaksch, Friedrich]: Alle Wasser Böhmens fließen nach Deutschland, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1938 [1937], S. 92]
Der Bräutigam trägt bei dieser Trauung den Cutaway bzw. den schwarzen Jackettanzug mit gestreifter Hofe oder einen einfachen Straßen‑, am besten seinen Reiseanzug. [Eichler, Lillian: So oder so? In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 20554]
Zitationshilfe
„Reiseanzug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reiseanzug>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reiseantritt
Reiseangebot
Reiseandenken
Reiseagentur
Reiseabenteuer
Reiseapotheke
Reiseartikel
Reisebarometer
Reisebarschaft
Reisebecher