Reiseanzug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRei-se-an-zug (computergeneriert)
WortzerlegungReiseAnzug
eWDG, 1974

Bedeutung

praktischer Anzug für die Reise

Typische Verbindungen
computergeneriert

grau

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reiseanzug‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der eine Herr im grauweißen, gutsitzenden Reiseanzug ist etwa 30 Jahre alt.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 12.03.1924
Fast hätte ihn Gottfried in dem nüchternen Reiseanzug nicht erkannt.
Keller, Paul: Ferien vom Ich, München: Bergstadtverl. Korn 1963 [1915], S. 198
Selbstverständlich kann sich das Brautpaar auch im Reiseanzug trauen lassen, um direkt von der Kirche nach dem Bahnhof fahren zu können.
Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 286
Christopher zog sein bestes Gewand an, den Reiseanzug hängte er nicht in den Schrank, sondern legte ihn in den Koffer.
Bodenreuth, Friedrich [d.i. Jaksch, Friedrich]: Alle Wasser Böhmens fließen nach Deutschland, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1938 [1937], S. 92
Und als Kavaliere, die sie sind, vertauschten sie beim ersten Essen in der Hansestadt den Reiseanzug mit dem dunklen Anzug. w. f. k.
Die Zeit, 11.09.1959, Nr. 37
Zitationshilfe
„Reiseanzug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reiseanzug>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reiseantritt
Reiseangebot
Reiseandenken
Reiseagentur
Reiseabenteuer
Reiseapotheke
Reiseartikel
Reisebarometer
Reisebarschaft
Reisebecher