Reiseerlebnis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Reiseerlebnisses · Nominativ Plural: Reiseerlebnisse
Aussprache
WorttrennungRei-se-er-leb-nis
WortzerlegungReiseErlebnis

Typische Verbindungen
computergeneriert

austauschen schildern tragisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reiseerlebnis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Später schrieb ich meine Reiseerlebnisse nieder, im vergangenen Jahr wurden sie als Buch veröffentlicht.
Die Zeit, 26.01.1996, Nr. 5
In zahlreichen Briefen haben Vater und Sohn über ihre Reiseerlebnisse berichtet.
Lippmann, Friedrich u. a.: Mozart. In: Blume, Friedrich (Hg.), Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1961], S. 35821
Greifbare Souvenirs eignen sich noch besser als Bilder, Reiseerlebnisse zu überhöhen.
Süddeutsche Zeitung, 30.09.2003
Und manchmal schlagen sich Schröders Reiseerlebnisse später auch im Handeln nieder.
Der Tagesspiegel, 24.08.2001
Ein Betreuer erzählte im Schülerladen recht lebendig und anschaulich von seinen Reiseerlebnissen in Persien.
o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 113
Zitationshilfe
„Reiseerlebnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reiseerlebnis>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reiseerlaubnis
Reiseerinnerung
Reiseeinschränkung
Reiseeindruck
Reisedokument
Reiseerleichterung
Reiseerzählung
reisefähig
reisefertig
Reisefieber