Reisefreiheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Reisefreiheit · Nominativ Plural: Reisefreiheiten
Aussprache [ˈʀaɪ̯zəˌfʀaɪ̯haɪ̯t]
Worttrennung Rei-se-frei-heit
Wortzerlegung ReiseFreiheit
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Staatsrecht, Völkerrecht das Recht, jedes Land, einschließlich seines eigenen, zu verlassen und in sein Land zurückzukehren
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die neue, grenzenlose Reisefreiheit
als Akkusativobjekt: Reisefreiheit genießen, fordern, garantieren, gewähren, verkünden; die Reisefreiheit einschränken
Beispiele:
Was rechtlich unter dem Begriff »Reisefreiheit« zu verstehen ist, findet sich in Artikel 13 der UN‑Menschenrechtskonvention und ist, wie das Bundesverfassungsgericht schon 1957 im »Elfes‑Urteil« ausgeführt hat, lediglich das aus Artikel 2 Absatz 1 Grundgesetz abgeleitete Recht eines jeden, aus seinem Land auszureisen und dorthin wieder zurückzukehren. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.04.2005]
Rund ein Jahr nach dem Ende des Autofahrverbots erhalten Frauen im streng islamisch‑konservativen Königreich Saudi‑Arabien auch mehr Reisefreiheit. Sie brauchen künftig keine Erlaubnis eines männlichen Vormunds mehr, wenn sie ins Ausland wollen. [Die Welt, 03.08.2019]
Für viele ist der Westen ein Ideal – der Wohlstand, die Reisefreiheit, die sie nicht besitzen aufgrund von Visa‑Erschwernissen, und weil sie die finanziellen Mittel nicht haben. [Süddeutsche Zeitung, 07.06.2018]
[…] da sie nicht im Besitz ihres Reisepasses ist, kann sie trotz der Tatsache, dass nichts gegen eine Ausreise spricht, das Land nicht verlassen und ihre Reisefreiheit nutzen. [Süddeutsche Zeitung, 29.08.2017]
Allein im Jahr 1990 seien 454.000 Personen [aus der Sowjetunion] ausgereist; angesichts der ab 1993 gewährten Reisefreiheit würden wahrscheinlich 10 bis 12 Millionen Menschen aus unterschiedlichsten Gründen in westliche Länder reisen wollen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1991]]
Die neue Reisefreiheit der DDR‑Bürger hat über die Mauer hinweg zur Verbrüderung Hunderttausender von Ost‑ und West‑Berlinern geführt. [Der Spiegel, 13.11.1989]
Honecker hat gewiß nicht erfolglos versucht, durch seine Wirtschafts‑ und Sozialpolitik, durch innenpolitische Lockerung, etwas großzügigere Reisefreiheiten, undogmatischere Kultur‑ und Informationspolitik und Beendigung der Abgrenzungshysterie das Klima in der DDR zu entspannen. [Die Zeit, 13.02.1987]
allgemeiner, gemeinsprachlich das Recht, sich über Grenzen hinweg (oder innerhalb eines Landes) frei zu bewegen
siehe auch Freizügigkeit (1)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die europäische Reisefreiheit
Beispiele:
Im Schengen‑Raum ist die Reisefreiheit garantiert und die Schlagbäume sind abgeschafft. [Die Zeit, 26.04.2012 (online)]
Reisefreiheit, die freie Wahl des Arbeitsplatzes und Erasmus‑Programme ermöglichen es, Europa auf vielfältige Art kennenzulernen. [Welt am Sonntag, 23.09.2018]
Wir freuen uns in Europa über freien Güter‑ und Warenverkehr und die Reisefreiheit, aber die Arbeit von nationalen Polizeien und Staatsanwaltschaften endet weiterhin an den nationalen Grenzen. [Welt am Sonntag, 11.06.2017]
Dem pflichtet ein EU‑Beamter bei, sagt aber auch, dass der Entzug der Reisefreiheiten für griechische Staatsbürger eines der Druckmittel gegenüber Premier Tsipras sei. [Der Standard, 02.12.2015]
Serbien freut sich auf eine neue Reisefreiheit: Zahlreiche Länder der Europäischen Union haben angekündigt, die Einreise in die EU‑Staaten zu erleichtern. [Der Spiegel, 07.05.2008 (online)]
Im Inland herrsche [in China] inzwischen Reisefreiheit; Auslandsreisen seien allerdings noch reglementiert[…]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.12.2003]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Reisefreiheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reisefreiheit‹.

Zitationshilfe
„Reisefreiheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reisefreiheit>, abgerufen am 08.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reiseflugzeug
Reiseflughöhe
Reisefieber
reisefertig
reisefähig
Reiseführer
Reisegefährte
Reisegeld
Reisegenosse
Reisegepäck