Reisekosten

Grammatik Substantiv · wird nur im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Rei-se-kos-ten
Wortzerlegung ReiseKosten
Wortbildung  mit ›Reisekosten‹ als Erstglied: ↗Reisekostenabrechnung · ↗Reisekostenzuschuss
eWDG, 1974

Bedeutung

Kosten, die bei Reisen, Dienstreisen oder Geschäftsreisen entstehen
Beispiele:
jmdm. die Reisekosten ersetzen, vergüten
die Reisekosten abrechnen

Thesaurus

Synonymgruppe
Reisekosten · ↗Reisespesen · ↗Spesen · ↗Tagegeld
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Reisekosten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reisekosten‹.

Verwendungsbeispiele für ›Reisekosten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Jahr 2001 konnte das Parlament so 700000 Euro an Reisekosten sparen.
Der Tagesspiegel, 19.09.2002
Das geht längst nicht mehr, auch schon wegen der Reisekosten.
Die Welt, 18.08.1999
Entlohnt werden die fachlich meist unbedarften Helfer nicht, die Reisekosten tragen sie sogar selbst.
Die Zeit, 14.06.1996, Nr. 25
Die Reisekosten wollte er aufbringen durch den Verkauf seines Buches über die Baumzucht.
Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 373
Zeuge: Herr Referendar Wolff sagte: die Reisekosten werden wir Ihnen selbstverständlich bezahlen.
Friedländer, Hugo: Eine Rittergutsbesitzerin vor den Geschworenen. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 3656
Zitationshilfe
„Reisekosten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reisekosten>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reisekost
Reisekorb
Reisekonzern
Reisekoffer
Reisekleidung
Reisekostenabrechnung
Reisekostenzuschuss
Reisekostüm
Reisekrankheit
Reisekultur