Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Reiseplan, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Reiseplan(e)s · Nominativ Plural: Reisepläne
Aussprache 
Worttrennung Rei-se-plan
Wortzerlegung Reise Plan1, reisen Plan1
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
Reisepläne schmieden, entwerfen, haben

Thesaurus

Synonymgruppe
Kurs · Marschroute · Reiseplan · Reiseroute · Reiseweg · Richtung · Strecke · Weg · Wegstrecke  ●  Route  franz.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Reiseplan‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reiseplan‹.

Verwendungsbeispiele für ›Reiseplan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch warst du vollauf damit beschäftigt, deine eigenen Reisepläne mit ihren jeweiligen Vorhaben abzustimmen. [Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 64]
Manische zehn Minuten lang studiert er den Reiseplan der Bahn. [Die Zeit, 05.12.2011, Nr. 49]
Vom Auswärtigen Amt gab es für diese Änderung der Reisepläne jedoch bislang keine offizielle Bestätigung. [Die Zeit, 11.01.2010, Nr. 02]
Offenbar geben viele Deutsche in unsicheren Zeiten ihre Reisepläne zwar nicht auf. [Die Zeit, 30.10.2008, Nr. 45]
Trotz steigender Kriminalität sollte man sich nicht von seinen Reiseplänen abhalten lassen. [Die Zeit, 28.02.1986, Nr. 10]
Zitationshilfe
„Reiseplan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reiseplan>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reiseplaid
Reisepistol
Reisepass
Reisepapier
Reiseonkel
Reiseplaner
Reiseplanung
Reiseplätteisen
Reisepraxis
Reisepreis