Reisepreis, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Reisepreises · Nominativ Plural: Reisepreise
Worttrennung Rei-se-preis
Wortzerlegung  Reise Preis
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
für eine gebuchte Reise zu zahlender oder gezahlter Betrag
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der anteilige, volle Reisepreis
als Akkusativobjekt: den Reisepreis mindern, (zurück)erstatten, zurückfordern, zurückverlangen
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. ist im Reisepreis eingeschlossen, enthalten
als Genitivattribut: eine Barabgeltung, Minderung, Erstattung, Rückerstattung, Rückzahlung des Reisepreises
Beispiele:
Wer einen Urlaub nicht antreten kann, weil das Hotel überbucht ist, hat über die Erstattung des Reisepreises hinaus Anspruch auf eine zusätzliche Entschädigung. Das entschied der Bundesgerichtshof […] in Karlsruhe. [Berliner Zeitung, 12.01.2005]
[…] je nachdem wie kurzfristig man den Urlaub absagt, desto höher sind die Kosten. Einen Monat vor Reiseantritt sind es meistens mindestens 25 Prozent des Reisepreises, weniger als eine Woche vor dem geplanten Start sind es oft schon 75 Prozent oder sogar mehr. [Welt am Sonntag, 31.03.2019]
Mit der steigenden Zahl an Touristen und damit auch an Prozessen zwischen Veranstaltern und Kunden war der Bedarf nach einer Übersicht da, die zeigt, um wie viel der Reisepreis bei welchen Reisemängeln gemindert werden kann. [Der Spiegel, 13.05.2015 (online)]
Wie der ökologische Verkehrsclub Deutschland (VCD) bei einem Preisvergleich herausgefunden hat, fallen bei 93 Prozent der Reisen Bahnfahrten günstiger aus [als Flüge]. […] Der Verband hatte den Zürcher Mobilitätsforscher Thomas S[…] beauftragt, Reisepreise zu untersuchen. [Der Spiegel, 11.12.2013 (online)]
In den Genuß des günstigen Reisepreises kommt, wer mindestens zwei Monate vor der Abreise bucht. [Süddeutsche Zeitung, 25.08.1998]
2.
Reise als Belohnung in einem Wettbewerb, als Gewinn in einer Lotterie o. Ä.
Beispiele:
Die Eintrittskarte [zur Internationalen Tourismus-Börse in Berlin] ist gleichzeitig auch der Teilnahmeschein zu einem großen Gewinnspiel, bei dem über 100 Reisepreise im Gesamtwert von mehr als 50.000 Euro zu gewinnen sind. [Der Standard, 10.03.2008]
Highlight des Senioren‑Nachmittags […] ist ein Quiz, bei dem es Reisepreise zu gewinnen gibt. [Süddeutsche Zeitung, 15.03.2002]
[…] enthalten sind 2 Lose für die Tombola, bei der es wertvolle Sach‑ und Reisepreise zu gewinnen gibt! [Angeln in Norwegen, 17.02.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
An der Auslosung des Reisepreises nehmen alle richtigen Einsendungen teil. [Der Tagesspiegel, 28.12.2003]
Die Glücksbotschaften liegen beinahe täglich zu Tausenden in deutschen Briefkästen: »Herzlichen Glückwunsch, Sie haben einen wunderschönen Reisepreis für eine Person gewonnen«, wird darin versprochen und beispielsweise mit einer Bustour nach Oberitalien gelockt. [Bild am Sonntag, 11.08.1996]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Reisepreis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reisepreis‹.

Zitationshilfe
„Reisepreis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reisepreis>, abgerufen am 22.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reisepraxis
Reiseplätteisen
Reiseplanung
Reiseplan
Reiseplaid
Reiseprogramm
Reiseprojekt
Reiseprospekt
Reiseproviant
Reisepublikum