Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Reiserecht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Reiserecht(e)s · Nominativ Plural: Reiserechte
Worttrennung Rei-se-recht
Wortzerlegung Reise Recht

Verwendungsbeispiele für ›Reiserecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Änderungen im deutschen Reiserecht beruhen auf Entscheidungen der europäischen Institutionen. [Süddeutsche Zeitung, 09.11.1994]
Im konkreten Fall sprach der für das Reiserecht zuständige X. [Die Welt, 12.01.2005]
Warum dies im Reiserecht anders sein solle, leuchte nicht ein. [Süddeutsche Zeitung, 23.10.2001]
Da die Schule ihren Sitz im Ausland hat, unterliegt sie nicht deutschem Reiserecht. [Die Zeit, 26.03.1998, Nr. 14]
In Bonn hält man den Schutz der Urlauber durch das deutsche Reiserecht für ausreichend. [Die Zeit, 06.08.1993, Nr. 32]
Zitationshilfe
„Reiserecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reiserecht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reiserbesen
Reiseratgeber
Reisepublikum
Reiseproviant
Reiseprospekt
Reiserei
Reiserepräsentant
Reiseressort
Reisernte
Reiserock