Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Reisetasche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Reisetasche · Nominativ Plural: Reisetaschen
Aussprache
WorttrennungRei-se-ta-sche
WortzerlegungReiseTasche
eWDG, 1974 und DWDS, 2016

Bedeutung

meist größere Tasche, in der die auf einer Reise benötigten Dinge transportiert werdenQuelle: DWDS, 2016
siehe auch ReisekofferQuelle: WDG, 1974
Beispiele:
eine leichte, karierte, lederne ReisetascheQuelle: WDG, 1974
Sein zweiter Einsatz im Irak steht kurz bevor, da wirft der amerikanische Soldat in der US-Kaserne im fränkischen Katterbach seine Habseligkeiten in eine Reisetasche, steigt in das Auto eines Freundes und beginnt sein neues Leben. [Süddeutsche Zeitung, 27.02.2015]
Er sagte nichts, sondern blickte auf die Reisetaschen, die an der Bahnhofsmauer lehnten, mit all den aufgeklebten Zetteln aus den vielen Hotels, in denen sie übernachtet hatten. [Die Zeit, 03.11.1949, Nr. 44]
Und da hielt der Zug, und ich packte mit entschlossenem Griff meine Reisetasche […], sah noch einmal lange auf das qualmende und neblige Berlin – und fuhr zurück – nach Werneuchen. [Tucholsky, Kurt: Die Zeitbremse. In: Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1919]]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine kleine, leichte, schwere Reisetasche; eine braune, schwarze Reisetasche
als Akkusativobjekt: eine Reisetasche packen, schultern, abstellen
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. in eine Reisetasche packen, stecken, verstauen
in Koordination: Reisetasche und Koffer, Rucksack

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Thesaurus

Synonymgruppe
Sporttasche · große Tasche  ●  Reisetasche  Hauptform
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktenkoffer Baby Geldkoffer Handtasche Heroin Karton Kilogramm Koffer Kofferraum Plastiktüte Rauschgift Rucksack Schulter Sprengsatz abstellen auspacken blau braun durchsuchen gefüllt gepackt herrenlos packen schleppen schultern stopfen verdächtig verpacken verstauen verstecken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reisetasche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich gab ihr die Reisetasche, und sie stieg ein, wahrscheinlich als letzte.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 365
Einen Moment lang gefror sie in der gebückten Haltung über der Reisetasche.
Kuckart, Judith: Lenas Liebe, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 81
Nichts habe sie von dem Heroin in ihrer Reisetasche gewusst, beteuerte das junge Mädchen damals tränenüberströmt.
Der Tagesspiegel, 08.05.2001
Gestern nachmittag tauchte auch seine verlorene Reisetasche endlich wieder auf.
Bild, 04.02.1999
Er trug in altfränkischer Art eine große braune Reisetasche umgehängt.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1922. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1922], S. 38
Zitationshilfe
„Reisetasche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reisetasche>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reisetante
Reisetagebuch
Reisetag
Reisestrapaze
Reisestimmung
Reisetätigkeit
Reisetermin
Reisetip
Reisetipp
Reiseunkosten