Reisevorbereitung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRei-se-vor-be-rei-tung
WortzerlegungReiseVorbereitung
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
Reisevorbereitungen treffen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Tip Tipp erleichtern triefen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reisevorbereitung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist an der Zeit für mich, meine Reisevorbereitungen abzuschließen.
C't, 2000, Nr. 7
Ich beschäftige mich schon ziemlich lange und ziemlich geduldig mit Reisevorbereitungen.
Seghers, Anna: Transit, Gütersloh: Bertelsmann 1995 [1943], S. 191
Freilich ist die Hilfe eines guten Führers zur Reisevorbereitung nicht zu verachten.
Süddeutsche Zeitung, 04.07.1995
Ich hatte es mit meinen Reisevorbereitungen ebenso wichtig wie die Eltern.
Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 21653
Aber ein Weltkrieg ist schließlich auch eine Entschuldigung, und Reisevorbereitungen zu einem fast monatlichen Herumirren auch.
Tucholsky, Kurt: An Ellen Tucholsky, 30.08.1915. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1915], S. 15810
Zitationshilfe
„Reisevorbereitung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reisevorbereitung>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reiseversicherung
Reiseverpflegung
Reiseverkehrskaufmann
Reiseverkehr
Reiseverbot
Reisewagen
Reisewarnung
Reisewecker
Reiseweg
Reisewelle