Reisstroh, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Reis-stroh
Wortzerlegung Reis2Stroh
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

weiches Stroh vom Reis (das für Körbe, Hüte, Matten o. Ä. verwendet wird und auch als Streu dient)

Verwendungsbeispiele für ›Reisstroh‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Dächer ihrer Häuser haben die Form umgedrehter Schiffsrümpfe, sind mit Reisstroh gedeckt.
Bild, 13.01.2006
Die beiden Felsen in Japan, die Mann und Frau symbolisieren und mit einem Tau aus Reisstroh umwickelt sind.
Der Tagesspiegel, 19.02.2004
Dreimal täglich bekommen sie ein Menü aus gekochtem, warmem Brei, gehäckseltem Reisstroh und bestem Heu.
Die Zeit, 22.12.1999, Nr. 52
Diese werden mit Matten ausgelegt, die ursprünglich mit Reisstroh gefüllt waren.
Süddeutsche Zeitung, 26.07.2001
Das frische grüne Futter der Wildnis ist ihnen inzwischen allmählich entzogen und durch Reisstroh und ungeschälten Reis, sogenannten Paddy, ersetzt worden.
Hagenbeck, John u. Ottmann, Victor: Südasiatische Fahrten und Abenteuer, Dresden: Deutsche Buchwerkstätten 1924 [1924], S. 3
Zitationshilfe
„Reisstroh“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reisstroh>, abgerufen am 23.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reißteufel
Reisstärke
Reißspinnstoff
Reißschiene
Reisspeise
Reissuppe
Reißverschluss
Reißverschlusssystem
Reißverschlussverfahren
Reißwolf