Reiswein, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungReis-wein (computergeneriert)
WortzerlegungReis2Wein
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
Sie nippten etwas am Reiswein [Feuchtw.Füchse695]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bier Flasche Sojasoße chinesisch heiß japanisch trinken warm

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reiswein‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der heute übliche klare Sake kam erst um 1500 auf, vorher trank man den Reiswein trüb.
o. A. [gh]: Sake. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1993]
Dann wurde Reiswein herumgereicht und jeder trank aus demselben Glas.
Die Zeit, 03.07.1970, Nr. 27
Das Paar trank in der "Sake" -Zeremonie aus derselben Schale den vom Priester geweihten Reiswein.
Bild, 28.02.2006
Der Reiswein breitete sich aus und hat sich bis auf den heutigen Tag seine Beliebtheit erhalten.
Bauer, Hans: Tisch und Tafel in alten Zeiten, Leipzig: Koehler & Amelang 1967, S. 52
Nach vollzogener Trauung stoßen das Paar und die Verwandten zu einem Toast mit Reiswein an.
Fath, Rolf: Werke - M. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 28542
Zitationshilfe
„Reiswein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reiswein>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reistag
Reißzwecke
Reißzeug
Reißzahn
Reißwolle
Reitanzug
Reitbahn
Reitbursche
Reitdecke
Reitel