Reitkunst, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungReit-kunst (computergeneriert)
WortzerlegungreitenKunst
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
Ich habe nie gehört, daß Arizona besonders durch Reitkünste brillierte [BronnenBarbara la Marr23]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schule klassisch pflegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reitkunst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An diesem Tag können sie nämlich mit ihren Reitkünsten glänzen.
Die Zeit, 21.04.1989, Nr. 17
Hier wurde bis ins Jahr 1918 die Hohe Schule der klassischen Reitkunst gepflegt.
Süddeutsche Zeitung, 29.08.2000
Aber ich wurde nie ein schulgerechter Reiter und mein Vater war immer unzufrieden mit meiner Reitkunst.
Wien, Wilhelm: Ein Rückblick. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 7355
Ich habe die Reitkunst immer mit dem Kriege in Verbindung gebracht; ich weiß aber, daß es viel Zeit in Anspruch nehmen würde, dies festzustellen.
o. A.: Einundsiebzigster Tag. Freitag, 1. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 4800
Auch auf internationaler Ebene bahnt sich im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrhunderts ein wichtiger Schritt zur Förderung und Erhaltung der Reitkunst an.
o. A.: Richtlinien für Reiten und Fahren - Bd. 2: Ausbildung für Fortgeschrittene, Warendorf: FN-Verl. der Dt. Reiterlichen Vereinigung 1990 [1964], S. 25
Zitationshilfe
„Reitkunst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reitkunst>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reitkostüm
Reitknochen
Reitknecht
Reitkleidung
Reitkleid
Reitlehre
Reitlehrer
Reitpeitsche
Reitpferd
Reitplatz