Reitstall, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Reitstall(e)s · Nominativ Plural: Reitställe
Aussprache 
Worttrennung Reit-stall
Wortzerlegung  reiten Stall
eWDG

Bedeutung

Stall für Reitpferde

Typische Verbindungen zu ›Reitstall‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reitstall‹.

Verwendungsbeispiele für ›Reitstall‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier sitzt Ali vor seinem Reitstall, seit 40 Jahren schon.
Die Zeit, 31.10.2011, Nr. 44
Auch der Reitstall mit seinen Anlagen wird von uns nicht tangiert ", betonte der Architekt nachdrücklich.
Süddeutsche Zeitung, 12.07.1999
Reitställe befinden sich in der Nähe, drei Golfplätze stehen zur Auswahl.
Die Welt, 09.09.2002
Nane stieß die Tür des Reitstalls auf und trat ins Freie.
Rode, Axel: Das Erbe der Guldenburgs, Bergisch-Gladbach: Lübbe 1986, S. 238
Unten im Tal, eine halbe Stunde entfernt, lag das neue Freizeitzentrum mit einem Hallenbad, einer Eislauffläche, einem Reitstall und einem schönen Café.
Wellershoff, Dieter: Die Sirene, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1980, S. 166
Zitationshilfe
„Reitstall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reitstall>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reitsport
Reitsitz
Reitschule
Reitsattel
Reitplatz
Reitstiefel
Reitstock
Reitstunde
Reittherapie
Reittier