Reitstiefel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Reitstiefels · Nominativ Plural: Reitstiefel
Aussprache 
Worttrennung Reit-stie-fel
Wortzerlegung reiten Stiefel
eWDG

Bedeutung

weicher Stiefel mit langem Schaft

Verwendungsbeispiele für ›Reitstiefel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun aber muss er sich daran gewöhnen, in seinen Reitstiefeln kilometerweit zu Fuß zu laufen. [Süddeutsche Zeitung, 10.04.2000]
Sie stand in ihren Reitstiefeln vorm Fenster und drehte sich sofort herum. [Becker, Jürgen: Aus der Geschichte der Trennungen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1999, S. 266]
Nachdem sie sich Reitstiefel angezogen hatte, versuchte sie es dennoch mutig hoch zu Ross. [Der Tagesspiegel, 08.11.2004]
Gegen zehn suchen wir das Weite, unterm Arm ein innen vom tintenblauen "Soldes"‑Stempel geschändetes Paar Reitstiefel. [Die Zeit, 08.08.1997, Nr. 33]
Das Gespräch kommt auf weiße Hosen, in haselnussbraune Reitstiefel gesteckt. [Die Zeit, 13.10.2008, Nr. 41]
Zitationshilfe
„Reitstiefel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reitstiefel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reitstall
Reitsport
Reitsitz
Reitschule
Reitsattel
Reitstock
Reitstunde
Reittherapie
Reittier
Reitturnier