Reizwort, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungReiz-wort
WortzerlegungReizWort
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Psychologie Wort, das einer Versuchsperson vorgelegt wird und auf das sie reagieren soll
2.
eine aktuelle Frage berührendes, (negative) Emotionen auslösendes Wort

Typische Verbindungen
computergeneriert

Begriff Verwendung auftauchen auslösen benutzen bestimmt erwähnen genügen lauten meiden reagieren schlimm vermeiden verwenden vorkommen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reizwort‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Name allein ist ein Reizwort seit mehr als 40 Jahren.
Die Zeit, 11.08.2005, Nr. 33
Es sind Reizwörter aus längst verklungenen Diskussionen, zum großen Teil, weil die dahinterstehenden Probleme sich in halbwegs saubere Luft aufgelöst haben.
Die Welt, 17.12.2004
Manchmal wird man immer noch kritisiert, wenn man es auch nur ausspricht - die Reizwörter.
Der Tagesspiegel, 01.10.2001
Was dürfen wir uns unter dem umstrittenen Reizwort Integration eigentlich vorstellen?
Süddeutsche Zeitung, 02.12.1998
Dann soll Veronika noch auf einer Liste mit sogenannten Reizworten jeweils eine Ergänzung eintragen.
Schücking, Beate: Wir machen unsere Kinder krank, München: List 1971, S. 159
Zitationshilfe
„Reizwort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reizwort>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reizwäsche
reizvoll
Reizvokabel
Reizung
Reizüberflutung
Rejektion
Rejektorium
rejizieren
Réjouissance
Rekaleszenz