Reklamebroschüre, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Reklamebroschüre · Nominativ Plural: Reklamebroschüren
Worttrennung Re-kla-me-bro-schü-re

Verwendungsbeispiele für ›Reklamebroschüre‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit Ende des US‑Booms im Jahr 2000 schalten die Firmen immer weniger Anzeigen, geben immer weniger Reklamebroschüren in Auftrag. [Die Zeit, 07.10.2002, Nr. 40]
Denn mit den Einnahmen der Reklamebroschüre ist der Versand des Dreikönigsbriefs finanziert worden. [Der Tagesspiegel, 27.01.2004]
Kataloge und Reklamebroschüren sollen schließlich behandelt werden wie Vertragsbestandteile und den Reisenden somit die Möglichkeit einräumen, mit diesen Angeboten eine einklagbare Angebotsbeschreibung zu erhalten. [Die Zeit, 12.09.1980, Nr. 38]
Zitationshilfe
„Reklamebroschüre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reklamebrosch%C3%BCre>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reklamebild
Reklamebeleuchtung
Reklamebeilage
Reklameballon
Reklameartikel
Reklamechef
Reklamefachmann
Reklamefilm
Reklamefläche
Reklamekalender