Reklamefilm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRe-kla-me-film (computergeneriert)
WortzerlegungReklameFilm

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Material aus dem Irak-Krieg war nichts weiter als ein Reklamefilm für die amerikanische Rüstungsindustrie.
Der Tagesspiegel, 29.09.2000
Als ich zum ersten Male mit Ille zusammen ein Kino besuchte, lief ein Reklamefilm vor dem Programm, ein Reklamefilm der Meierei Bolle in Berlin.
Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 451
Nichts.Herbert Vesely dreht, schick und glitzernd, einen Reklamefilm fürs Hauptprogramm.
Die Zeit, 24.11.1978, Nr. 48
Zitationshilfe
„Reklamefilm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reklamefilm>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reklamefachmann
Reklamechef
Reklamebroschüre
Reklamebild
Reklamebeleuchtung
Reklamefläche
reklamehaft
Reklamekalender
Reklameläufer
Reklamelicht