Reklamefläche, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Re-kla-me-flä-che
eWDG, 1974

Bedeutung

Fläche, auf der Reklameplakate angebracht werden

Thesaurus

Synonymgruppe
Anzeigenraum · Reklamefläche · ↗Werbefläche

Typische Verbindungen zu ›Reklamefläche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reklamefläche‹.

Verwendungsbeispiele für ›Reklamefläche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es darf aber nicht sein, dass überall große Reklameflächen genehmigt werden.
Bild, 16.03.2001
Immer mehr Firmen würden gerne große Reklameflächen auf ihren Gebäuden anbringen.
Süddeutsche Zeitung, 18.09.2002
Die Kosten erwirtschaftet er aus Werbeeinnahmen an den großen beleuchteten Reklameflächen.
Die Welt, 06.10.1999
Am anderen Ende des Stadions knallt sie gegen eine Reklamefläche und prallt dann zurück auf die Laufbahn.
Die Zeit, 16.09.1977, Nr. 38
Neue Wege der Reklamekunst weist ein friedlich verlaufener Streit zwischen einem Caféinhaber und einem benachbarten Schuhmachermeister um die Reklamefläche in einer Straße zu Wilmersdorf.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 04.03.1912
Zitationshilfe
„Reklamefläche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reklamefl%C3%A4che>, abgerufen am 27.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reklamefilm
Reklamefachmann
Reklamechef
Reklamebroschüre
Reklamebild
reklamehaft
Reklamekalender
Reklameläufer
Reklamelicht
Reklameplakat