Rekomposition

WorttrennungRe-kom-po-si-ti-on (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Sprachwissenschaft Neubildung eines zusammengesetzten Wortes, bei der auf die ursprüngliche Form eines Kompositionsgliedes zurückgegriffen wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Keine Wörter fallen so oft wie "Neugründung" oder "Rekomposition", ohne daß jemand klare Vorstellungen hätte, was sie in der Praxis bedeuten sollen.
Süddeutsche Zeitung, 03.06.1997
Der Senatsbaudirektor referiert über neue große und kleine Projekte - "Die Rekomposition der Innenstadt Berlins".
Die Welt, 05.05.2003
Zitationshilfe
„Rekomposition“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rekomposition>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rekompensieren
Rekompensation
Rekompens
Rekomparation
rekommandieren
rekonstituieren
Rekonstitution
rekonstruierbar
rekonstruieren
Rekonstruierung