Rekord, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Rekord(e)s · Nominativ Plural: Rekorde
Aussprache
WorttrennungRe-kord (computergeneriert)
HerkunftEnglisch
Wortbildung mit ›Rekord‹ als Erstglied: ↗Rekordbesuch · ↗Rekordbeteiligung · ↗Rekorddefizit · ↗Rekordergebnis · ↗Rekordernte · ↗Rekordflug · ↗Rekordgewinn · ↗Rekordhalter · ↗Rekordhascherei · ↗Rekordhoch · ↗Rekordhöhe · ↗Rekordinternationale · ↗Rekordjackpot · ↗Rekordjagd · ↗Rekordjahr · ↗Rekordkurs · ↗Rekordleistung · ↗Rekordler · ↗Rekordläufer · ↗Rekordmarke · ↗Rekordmarkierung · ↗Rekordmeister · ↗Rekordniveau · ↗Rekordpreis · ↗Rekordprotokoll · ↗Rekordrunde · ↗Rekordserie · ↗Rekordspringprüfung · ↗Rekordspritze · ↗Rekordsucht · ↗Rekordsumme · ↗Rekordtief · ↗Rekordumsatz · ↗Rekordverlust · ↗Rekordversuch · ↗Rekordweite · ↗Rekordwert · ↗Rekordzahl · ↗Rekordzeit · ↗rekordreich
 ·  mit ›Rekord‹ als Letztglied: ↗Bahnrekord · ↗Besucherrekord · ↗Bezirksrekord · ↗Europarekord · ↗Fabelweltrekord · ↗Flugrekord · ↗Hitzerekord · ↗Höhenrekord · ↗Kälterekord · ↗Landesrekord · ↗Minusrekord · ↗Produktionsrekord · ↗Schanzenrekord · ↗Streckenrekord · ↗Tauchrekord · ↗Tiefenrekord · ↗Weltrekord
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
von den Sportbehörden anerkannte Bestleistung in einer bestimmten sportlichen Disziplin, bei der Einzelleistungen messbar sind
Beispiele:
einen Rekord aufstellen, behaupten, erringen, erzielen, innehaben
den Rekord halten
den bestehenden Rekord brechen, überbieten, verbessern
jmds. Rekord schlagen
Sport einen Rekord einstellen, egalisieren
einen Rekord heben, fahren, laufen, schwimmen, springen, werfen
einen Rekord bei der nationalen, internationalen Sportbehörde anmelden
ein olympischer, eigener, persönlicher, europäischer Rekord
die beste, nicht im Training, sondern in einem Wettkampf erzielte Leistung gilt als Rekord
er verfehlte den Rekord im Hundertmeterlauf nur um zwei Hundertstelsekunden
dieser hohe Sprung bedeutet neuen Rekord
umgangssprachlich, scherzhaft bei den Weltmeisterschaften in Leichtathletik purzelten die Rekorde massenhaft
umgangssprachlich ich konnte den Rekord meines Freundes im Tauchen nicht erreichen
2.
übertragen Höchstmaß, Höchststand, Spitzenstellung
Beispiele:
die Hitze, Kälte überstieg alle Rekorde
die hohen Unfallziffern sind ein trauriger Rekord
Die Familie hält den Rekord der Berühmtheit [TralowNeuhoff376]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Rekord · Rekorder · Recorder
Rekord m. ‘sportliche Höchstleistung’, anfänglich ‘urkundlich bestätigte sportliche Leistung (im Trabrennen)’ und allgemein ‘als hervorragend registrierte sportliche Leistung’ (Ende 19. Jh.), zuvor ‘gerichtliche Urkunde’ (nach Mitte 19. Jh.), Entlehnung von gleichbed. engl. record, eigentlich ‘Aufzeichnung, Niederschrift, Bericht (über Verfahren, Verhandlungen)’, aus afrz. recort ‘Erinnerung, Gedächtnis, Bericht, Zeugenaussage, Besprechung, Urteil’, abgeleitet von afrz. recorder ‘sich erinnern, berichten, vortragen, aufzeichnen’ (engl. to record) dem lat. recordārī ‘sich vergegenwärtigen, eingedenk sein’ zugrunde liegt; zu lat. cor (Genitiv cordis) ‘Herz’. Rekorder, Recorder m. Gerät zur Aufzeichnung und Wiedergabe audiovisueller Signale, Übernahme (20. Jh.) von gleichbed. engl. recorder, zu engl. to record ‘niederschreiben, aufzeichnen, (auf ein Band) aufnehmen’, aus afrz. recorder (s. oben).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ewigkeit Guiness-Buch Guinessbuch Guinness-Buch Guinnessbuch Jagd Rekord absolut aufgestellt aufstellen bisherig brechen deutsch egalisieren eilen einsam einstellen gebrechen jagen knacken neu olympisch persönlich purzeln traurig unterbieten vermelden verzeichnen überbieten übertreffen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rekord‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier muss vielleicht auch nichts mehr bewiesen werden, und auch keine Rekorde mehr gebrochen werden.
Die Zeit, 09.12.2008, Nr. 50
Der erste Rekord stand aber schon vor dem Start fest.
Der Tagesspiegel, 25.04.2005
Dies ist innerhalb eines Jahres Rekord während des Dritten Reichs.
o. A.: 1934. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 21414
Doch da sie dabei ins Husten geriet, hat sie diesen Rekord nicht wieder angestrebt.
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 113
Der Springer darf nicht immer darauf ausgehen, seinen Rekord zu verbessern.
Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 212
Zitationshilfe
„Rekord“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rekord>, abgerufen am 16.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rekonziliation
rekonvaleszieren
Rekonvaleszenz
Rekonvaleszentenserum
Rekonvaleszent
Rekordbesuch
Rekordbeteiligung
Rekorddefizit
Rekorder
Rekordergebnis