Rekurs, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Rekurses · Nominativ Plural: Rekurse
Aussprache
WorttrennungRe-kurs
HerkunftLatein
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
bildungssprachlich Rückgriff, Bezug‍(nahme) auf etw. früher Erkanntes, Gültiges, auf etw. bereits Erwähntes o. Ä.
Beispiele:
Diese Frage kann weder durch bloßes Nachdenken entschieden werden noch durch den allgemeinen Rekurs auf ethische Prinzipien. [die tageszeitung, 30.07.1998]
[…] die Geschichten, die erzählt werden über dieses Land, sind meine, die Bilder und Wortfelder aus Schuld und Zerstörung haben sich eingeschrieben und schüren bis heute mein Misstrauen gegen Symbole des Nationalen und alle Rekurse auf Gewalt […]. [Zeit Magazin, 27.03.2013, Nr. 14]
Sein Buch hat einen längeren Atem, versucht es doch in einem historischen und sozialpsychologischen Rekurs zu erklären, warum dem Westen der Niedergang aus einer lange für selbstverständlich erachteten Führungsrolle der Welt bevorsteht. [Die Welt, 02.09.2005]
Da sich das Programm nicht einmal zum Icon schrumpfen läßt, kann man nur durch Rekurs auf den Systembefehl Alt-Tab auf andere Anwendungen umschalten. [Cʼt, 1996, Nr. 9]
Beide historischen Rekurse erwiesen sich vorerst als politisch nicht allzu tragfähig, doch sie wurden formuliert[…]. [Die Zeit, 16.08.1996, Nr. 34]
Inzwischen ist die »Erinnerung« […] der Auflösung verfallen und sind auch alle Bedingungen, daß sie etwa in der gleichen Weise nachwachse, weggeräumt. Infolgedessen ist hier jetzt kein Rekurs auf sie mehr möglich. [Heuß, Alfred: Verlust der Geschichte, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1959, S. 74]
Kollokation:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Rekurs auf die Antike, auf historische Quellen
2.
Rechtssprache Einspruch, Beschwerde
Beispiele:
Wenn er merke, dass eine Beschwerde oder eine Einsprache juristisch aussichtslos sei, dann ziehe er sie zurück. Stolz sagt er: »Ich habe eine sehr hohe Erfolgsbilanz. 80 Prozent aller Rekurse werden in meinem Sinn entschieden.« [Die Zeit, 24.01.2013, Nr. 05]
Seit zwei Jahren wird das neue System in einem Asylzentrum in Zürich getestet. Es zeigte sich: Die Verfahren können rascher abgewickelt und abgeschlossen werden. Die Qualität der Entscheide ist gut, die Asylsuchenden reichen seltener Rekurs ein […]. [Die Zeit, 17.05.2016, Nr. 21]
Hasenhüttl verlor sein Amt zunächst, weil er beim Berliner Kirchentag ein gemeinsames Abendmahl mit Protestanten gefeiert hatte. Der Vatikan hatte die Suspendierung bestätigt. Der Priester legte aber Widerspruch (»Rekurs«) ein, darf damit vorerst weiterarbeiten. [Bild, 15.07.2004]
§ 39 […] Das Bundesministerium des Innern erläßt mit Zustimmung des Bundesrates allgemeine Verwaltungsvorschriften über die Einbürgerungs-, Entlassungs- und Verzichtsurkunden sowie über die Urkunden, die zur Bescheinigung der Staatsangehörigkeit dienen. § 40 (Rekurs) Gegen die Ablehnung des Antrags … auf Entlassung in den Fällen der §§ 21, 22 ist der Rekurs zulässig. [o. A.: Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz. In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998]
Vier Tage nach der Urteilsverkündung [von Todesurteilen durch Kriegsgerichte]Rekurse gibt es nicht – erfolgt die Hinrichtung. Mehr als 200 Personen sind bereits auf diese Weise umgebracht worden. [Neues Deutschland, 14.01.1947]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Rekurs · rekurrieren
Rekurs m. ‘Einspruch, Bezugnahme’, älter ‘Zuflucht’, entlehnt (17. Jh.) aus lat. recursus ‘Rücklauf, Rückkehr’, übertragen (jurist.) ‘Bezug’, zu lat. recurrere (s. unten). rekurrieren Vb. ‘auf etw. Bezug nehmen, Einspruch erheben’, älter ‘Zuflucht nehmen’, entlehnt (Anfang 18. Jh.) aus lat. recurrere ‘zurücklaufen, seine Zuflucht nehmen, auf etw. zurückkommen’, zu lat. currere (cursum) ‘laufen, rennen, eilen’ und ↗re- (s. d.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Aber · ↗Beanstandung · ↗Einspruch · ↗Einwendung · ↗Entgegnung · ↗Gegenargument · ↗Gegenstimme · ↗Protest · ↗Reklamation · ↗Vorbehalt · ↗Widerrede · ↗Widerspruch  ●  ↗Einsprache  österr., schweiz. · ↗Einwand  Hauptform · Rekurs  österr., schweiz. · ↗Intervention  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Antike Gott Quelle Theorie Tradition Vergangenheit bloß einlegen historisch ständig weiterhelfen wiederholt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rekurs‹.

Zitationshilfe
„Rekurs“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rekurs>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rekurrieren
Rekurrenz
rekurrent
Rekurrensfieber
Rekuperator
Rekursion
Rekursionsformel
rekursiv
Rekursivität
Rekusation