Reli

Grammatik Substantiv (Femininum), meist ohne Artikel · Genitiv Singular: Reli · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Re-li
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

Schülersprache
Beispiele:
Sobald es ging, habe ich Reli abgewählt, später dann aber mit Begeisterung Ethik belegt. [Blaubeermuffins machen glücklich, 13.03.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Kein Reli, aber dafür Ethik in der Grundschule: Das wollte eine Mutter in Baden‑Württemberg für ihre Söhne erstreiten. [Der Spiegel, 24.10.2011 (online)]
Wer zur »Reli« geht, darf sich bei LER (= Lebensgestaltung – Ethik – Religionskunde) abmelden. [Die Zeit, 13.12.2001]
Aber es fängt ja alles bereits viel früher an: Spätestens im Gym, wo man Bio und Mathe lernen sollte, auch Geo und Reli – wobei letzteres für Religionsunterricht steht. [Süddeutsche Zeitung, 30.05.1997]
Bis zu einem Drittel, ja bis zur Hälfte der Schüler in manchen Gymnasien Baden‑Württembergs haben sich von »Reli« befreien lassen[…]. [Die Zeit, 08.12.1967, Nr. 49]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Reli“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Reli>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Relevation
Relevanz
relevant
Relegierung
relegieren
reliabel
Reliabilität
Relief
reliefartig
Reliefband