Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Renationalisierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Renationalisierung · Nominativ Plural: Renationalisierungen
Aussprache 
Worttrennung Re-na-ti-ona-li-sie-rung · Re-na-tio-na-li-sie-rung

Typische Verbindungen zu ›Renationalisierung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Renationalisierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Renationalisierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zeigt sich hier auch bei den Linken ein Trend zur Renationalisierung? [Die Zeit, 08.06.2009, Nr. 23]
Aber das ist nur eine besonders markante Version einer „Renationalisierung". [Die Zeit, 15.02.1974, Nr. 08]
Von Renationalisierung kann daher bei Anwendung dieser Methode nicht gesprochen werden. [Die Zeit, 08.10.1971, Nr. 41]
Eine Renationalisierung der deutschen Außenpolitik wird es mit uns nicht geben. [Die Zeit, 02.07.1998, Nr. 28]
Das war der Beginn jener unseligen Renationalisierung, die wir heute überall in der EU finden können. [Die Zeit, 09.12.2013, Nr. 49]
Zitationshilfe
„Renationalisierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Renationalisierung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Renaissancezeit
Renaissancestil
Renaissanceschloss
Renaissancemusik
Renaissancemensch
Renaturierung
Renazifizierung
Rencontre
Rendant
Rendement