Rentenbank

GrammatikSubstantiv
WorttrennungRen-ten-bank (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft öffentlich-rechtliches Kreditinstitut zur Pflege des Realkredits für landwirtschaftliche Siedlungen

Typische Verbindungen zu ›Rentenbank‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bayern-Versicherung Förderbank Kredit Kreditgeschäft Landeskreditbank Verwaltungsrat Vorstand Vorstandsmitglied auflegen begeben gewähren landwirtschaftlich steigern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rentenbank‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rentenbank‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Hilfe von der Landwirtschaftlichen Rentenbank für dürregeschädigte Betriebe können sie nicht rechnen.
Bild, 26.09.2003
Außerdem gibt es 20 Millionen Mark zinsverbilligte Kredite aus der Landwirtschaftlichen Rentenbank.
Süddeutsche Zeitung, 18.06.1994
Bei Liquiditätsengpässen könnten die betroffenen Bauern aber die Hilfe der Landwirtschaftlichen Rentenbank in Anspruch nehmen.
Die Welt, 22.07.2002
Aufgrund des Ermächtigungsgesetzes werden die Rentenbank errichtet und die Rentenmark als wertbeständige Währung geschaffen.
o. A.: 1923. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 22547
Um dies zu bewirken, gewähren die Rentenbanken dem Rentenberechtigten gegen Abtretung seiner Rente ein gesetzlich bemessenes Ablösungskapital in Form von Rentenbriefen.
o. A.: R. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 39216
Zitationshilfe
„Rentenbank“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rentenbank>, abgerufen am 17.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rentenauszahlung
Rentenanwartschaft
Rentenanstalt
Rentenanspruch
Rentenanpassung
Rentenbasis
Rentenbeginn
Rentenbeitrag
Rentenbemessungsgrundlage
Rentenberater