Rentenbasis, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRen-ten-ba-sis (computergeneriert)
WortzerlegungRenteBasis
eWDG, 1974

Bedeutung

etw. auf Rentenbasis (ver)kaufenetw. gegen regelmäßige Zahlungen eines vereinbarten Betrages über eine bestimmte Zeit hin kaufen, verkaufen
Beispiel:
sie haben sich ein Einfamilienhaus auf Rentenbasis gekauft

Typische Verbindungen
computergeneriert

Lebensversicherung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rentenbasis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer einen Vertrag mit einmaliger Auszahlung hat, kann mit der Versicherung über eine Umwandlung auf Rentenbasis reden.
Bild, 27.09.2000
Nur leider sind auch die Aussichten der Nachfolgegenerationen, sich eines gesicherten, angenehmen Lebensabends, allein auf Rentenbasis, erfreuen zu dürfen, nicht immer allzu günstig.
Süddeutsche Zeitung, 20.10.1999
Diese Verbesserungen bevorzugten aus Sicht des Assekuranz-Verbandes die Finanzierung selbstgenutzter Immobilien einseitig gegenüber Altersvorsorge auf Rentenbasis.
Die Zeit, 26.09.2012 (online)
Der Bauherr würde also mit einer Bank vereinbaren, sein Haus zum 60. Lebensjahr auf Rentenbasis zu verkaufen.
Süddeutsche Zeitung, 23.03.2001
Zitationshilfe
„Rentenbasis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rentenbasis>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rentenbank
Rentenauszahlung
Rentenanwartschaft
Rentenanstalt
Rentenanspruch
Rentenbeginn
Rentenbeitrag
Rentenbemessungsgrundlage
Rentenberater
Rentenberechnung