Rentenberechnung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rentenberechnung · Nominativ Plural: Rentenberechnungen
WorttrennungRen-ten-be-rech-nung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausbildungszeit Berücksichtigung Einkommen Erziehungszeit Faktor Kindererziehung Kindererziehungszeit anerkennen anrechnen berücksichtigen bewerten einbeziehen einfließen heranziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rentenberechnung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bislang sind Frauen, deren Kinder vor 1992 geboren wurden, bei der Rentenberechnung schlechter gestellt.
Die Zeit, 20.10.2012 (online)
Der tragende Pfeiler eines solchen Systems aber ist die Rentenberechnung.
Süddeutsche Zeitung, 01.12.1994
Diese sollen bei der Rentenberechnung besser als bisher bewertet werden.
Die Welt, 16.11.2000
Es sei falsch gewesen, 1998 die Grundlagen der Rentenberechnung zu verändern.
Bild, 11.09.2003
Die weiteren vorgesehenen Verbesserungen beziehen sich auf eine Milderung der Bestimmungen für die Rentenberechnung der verheirateten Frauen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]
Zitationshilfe
„Rentenberechnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rentenberechnung>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rentenberater
Rentenbemessungsgrundlage
Rentenbeitrag
Rentenbeginn
Rentenbasis
rentenberechtigt
Rentenbescheid
Rentenbescheinigung
Rentenbesteuerung
Rentenbezug