Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Rentenberechnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rentenberechnung · Nominativ Plural: Rentenberechnungen
Worttrennung Ren-ten-be-rech-nung

Verwendungsbeispiele für ›Rentenberechnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bislang sind Frauen, deren Kinder vor 1992 geboren wurden, bei der Rentenberechnung schlechter gestellt. [Die Zeit, 20.10.2012 (online)]
Daher sollen auch „anderweitig“ erzielte Einkommen bei der Rentenberechnung anrechnungsfähig sein. [Die Zeit, 09.08.1963, Nr. 32]
Außerdem sollte es bei den lohnbezogenen Elementen in der Rentenberechnung bleiben. [Süddeutsche Zeitung, 20.09.1996]
Der tragende Pfeiler eines solchen Systems aber ist die Rentenberechnung. [Süddeutsche Zeitung, 01.12.1994]
Frauen mit drei oder vier Babys würden, dann neun oder zwölf zusätzliche Jahre bei der Rentenberechnung angerechnet. [Die Zeit, 17.03.1978, Nr. 12]
Zitationshilfe
„Rentenberechnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rentenberechnung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rentenberater
Rentenbemessungsgrundlage
Rentenbeitrag
Rentenbeginn
Rentenbasis
Rentenbescheid
Rentenbescheinigung
Rentenbesteuerung
Rentenbezieher
Rentenbezug