Rentenbescheid, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRen-ten-be-scheid
WortzerlegungRenteBescheid
eWDG, 1974

Bedeutung

schriftlicher Bescheid über die Höhe der Rente
Beispiel:
den Rentenbescheid erhalten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Vorlage Widerspruch anfechten ausweisen bestandskräftig einlegen falsch verschicken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rentenbescheid‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zehntausende Senioren bekommen dank der laufenden Überprüfung der Rentenbescheide mehr Geld.
Die Zeit, 14.08.2012 (online)
Sie haben maximal einen Monat dafür Zeit, gerechnet ab Zustellung des Rentenbescheids.
Bild, 01.04.2004
Wahrscheinlich sind die Rentenbescheide, die jetzt verschickt werden, tatsächlich rechtswidrig.
Der Tagesspiegel, 08.07.2003
Auch hier ist dem einzelnen Rentenbescheid zu entnehmen, wieviel individuell hinzuverdient werden darf.
Süddeutsche Zeitung, 20.06.1998
Es handelt sich um einen Akt, der lebenslange abhängige Beschäftigungen, Offenbarungseide oder deprimierende Rentenbescheide nach sich ziehen kann.
Die Welt, 29.07.2004
Zitationshilfe
„Rentenbescheid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rentenbescheid>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rentenberechtigt
Rentenberechnung
Rentenberater
Rentenbemessungsgrundlage
Rentenbeitrag
Rentenbescheinigung
Rentenbesteuerung
Rentenbezug
Renteneintritt
Renteneintrittsalter