Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Rentenbezug, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Rentenbezug(e)s · Nominativ Plural: Rentenbezüge
Worttrennung Ren-ten-be-zug
Wortzerlegung Rente Bezug

Typische Verbindungen zu ›Rentenbezug‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rentenbezug‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rentenbezug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch kann er beim Tod seines Partners keine Rentenbezüge erhalten. [Die Zeit, 14.02.2008 (online)]
Für dieses Jahr ist die Steigerung der Rentenbezüge dagegen perfekt. [Der Tagesspiegel, 24.05.2003]
Die Häufigkeit des Rentenbezugs spricht allerdings wieder deutlich für den öffentlichen Dienst. [Die Zeit, 09.03.1984, Nr. 11]
Gleichzeitig sind Rentenbezüge aus der Pensionskasse erst ab 62 möglich. [Die Zeit, 16.12.2013, Nr. 50]
Im Schnitt haben Frauen rund 60 Prozent niedrigere Rentenbezüge erarbeitet als Männer. [Die Zeit, 08.11.2012, Nr. 45]
Zitationshilfe
„Rentenbezug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rentenbezug>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rentenbezieher
Rentenbesteuerung
Rentenbescheinigung
Rentenbescheid
Rentenberechnung
Renteneintritt
Renteneintrittsalter
Rentenempfänger
Rentenentzug
Rentenerhöhung