Rentenkürzung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rentenkürzung · Nominativ Plural: Rentenkürzungen
WorttrennungRen-ten-kür-zung (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausgleich Aussetzung Gesundheitsreform Hintertür Kinderlos Lebensarbeitszeit Rente Rentner Rücknahme bedeuten drohend faktisch generell geplant gleichkommen hinauslaufen indirekt massenhaft pauschal real unterblieben verhindern verkappt versteckt willkürlich zurücknehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rentenkürzung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Könnte das die Politik davon abhalten, verschobene Rentenkürzungen in besseren Zeiten nachzuholen?
Die Zeit, 28.12.2009 (online)
Rechnerisch ergäbe sich damit eine Rentenkürzung, die durch das Gesetz verhindert wird.
Der Tagesspiegel, 28.10.2004
Die Rentenkürzungen werden schneller vom Tisch gefegt sein, als er sich das jetzt noch vorstellen will.
Die Welt, 20.10.1999
Warum sollte sie sich jetzt durch Rentenkürzungen auf diesem Weg aufhalten lassen?
konkret, 1996
Wenn der Arbeitnehmer bis 66 arbeitet, würde das immer noch zu einer dauerhaften Rentenkürzung von 1000 auf 964 Euro führen.
Bild, 31.01.2006
Zitationshilfe
„Rentenkürzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rentenkürzung>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rentenkasse
Rentenindex
Rentenhöhe
Rentenfrage
Rentenformel
Rentenleistung
Rentenlücke
Rentenmark
Rentenmarkt
Rentenmarktbericht