Rentenkasse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rentenkasse · Nominativ Plural: Rentenkassen
WorttrennungRen-ten-kas-se (computergeneriert)
WortzerlegungRenteKasse

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitslosenversicherung Beitragsgeld Beitragszahlung Bundeszuschuß Einzahlung Entlastung Finanzlage Finanzloch Finanznot Finanzpolster Finanzproblem Finanzreserve Loch Milliardendefizit Milliardenloch Monatsausgabe Notgroschen Pflichtbeitrag Reserve Rücklage Schwankungsreserve Steuermittel auffüllen einzahlen entlasten gesetzlich plündern stopfen umlagefinanziert Ökosteuer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rentenkasse‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber lieber verbrennt sie Geld, als es in die Rentenkasse einzuzahlen.
Bild, 12.11.2002
Denn mit dem zusätzlichen Geld geht lediglich der Druck zurück, die Rentenkasse zu reformieren.
Die Welt, 22.05.1999
Angesichts wirtschaftlicher Nöte schränken die Unternehmen ihre Rentenkassen weiter ein.
Der Tagesspiegel, 09.08.1997
Wer nur noch die Hälfte arbeitet, zahlt auch weniger in die Rentenkasse.
Der Spiegel, 05.10.1987
Die Rentenkassen sind also weder leer noch voll, wie das interessierte Lamento von Staat und Öffentlichkeit glauben machen will.
o. A.: NACH DER WENDE - UNBEZAHLBAR. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1983]
Zitationshilfe
„Rentenkasse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rentenkasse>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rentenindex
Rentenhöhe
Rentenfrage
Rentenformel
Rentenfonds
Rentenkürzung
Rentenleistung
Rentenlücke
Rentenmark
Rentenmarkt